Kummerkasten

Loveletters4you || Kummerkasten-Chat || Romantikecke
Aktuelle Zeit: 21 Apr 2018 08:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Freiraum lassen?
BeitragVerfasst: 03 Feb 2018 11:26 
Offline

Registriert: 03 Feb 2018 11:15
Beiträge: 1
Hallo ihr Lieben. Ich komm mir schon vor als ob ich alt und verbittert wäre und mein letzter Ausweg dieses Forum ist. Also ich bin 24 und habe mehrere Probleme die ich gerne mit euch ausdiskutieren möchte. Also wo fang ich an... ich bin seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und anfangs ist es wie immer wunderblütenhübsch doch mit der Zeit bröckelte diese Fassade. Es stellte sich heraus das er Alkoholiker ist (er ist 25). Er hat am Tag ungefähr 6/7 Bier getrunken. Habe ihn selbstverständlich darauf angesprochen und meine Hilfe angeboten. Anfangs sah es auch so aus das er es ernsthaft durchzieht doch dann fand ich Bierflaschen und Kronkorken an den ungewöhnlichsten Orten in unserer Wohnung. Habe dann natürlich weitergesucht bis ich die letzte Flasche gefunden habe und habe sie alle auf den Tisch gestellt und gewartet bis er nach Hause kam. Natürlich habe ich mich immer gewundert warum er so übertrieben nach Mundspülung riecht ^^ Also eine weitere Diskussion über dieses Thema. Er ist zusammengebrochen und ich dachte ja jetzt hat er es eingesehen ... Pustekuchen. vor ungefähr 2 Wochen hatte ich mal wieder einen Kontrollzwang und habe seine Jackentaschen durchsucht. ( Davor hatte e mir ein halbes Jahr beteuert das s mehr trinkt, hat auch nie gerochen nach Mundspülung etc) aber er ist immer mal 1/ Wochen weg da er eine neue Ausbildung begonnen hat. tja und da hat er natürlich getrunken. Den Abend als er kam sagte er ,er ist so froh das er jetzt endlich trocken ist. Das kam mir komisch vor also habe ich die Taschen durchsucht. Ja ich weiß ist echt scheiße aber ich will nicht das es wieder so schlimm wird auch ´wenn er sagt das er es unter Kontrolle hat. Aber ich bin der Meinung das es bei einer Sucht keine Kontrolle gibt. Viellicht klappt das die erste Zeit aber nicht auf ewig. Seine Freunde sind dabei auch ein großes Problem, die sind etwas älter als er und nur am trinken und spielen ... überhaupt nicht erwachsen. Aufjedenfall enden abende immer im Saufgelage. Wir waren eigentlich schon am Planen mit Haus Kind und co aber er ist noch nicht bereit dafür das merke ich immer und immer wieder. Aber das ist ein anderes Thema. Er sagte in dieser ,,letzten,, Diskussion das ich möchte das er mit seinen Freunden spricht in meinem Beisein damit es nicht mehr ausartet. Ich weiß nicht ´was ich machen soll. Er wirft mir vor das ich ihm keinen Freiraum lasse. Er sieht es nicht ein das er ein Problem hat .. So das war die Kurzfassung. Ich würde mich riesig über Ratschläge freuen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Freiraum lassen?
BeitragVerfasst: 04 Feb 2018 10:24 
Da gibt es meiner Ansicht nach überhaupt nicht viel zu reden. Ganz schnell die Sache beenden. Willst Du immer die arme Krankenschwester sein??
Wenn er nicht richtig zu einer Therapie geht bzw. zu den Antialkoholikern, die gibt es ja überall und Du mußt dabei sein, könnte es vielleicht klappen. Aber Du bist noch jung und könntest jemand anderes kennenlernen. Für mich gäbe es da gar nichts zu überlegen. Dem Streß würde ich mich nicht aussetzen. Da würde ich meine Kraft woanders hin lenken.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Freiraum lassen?
BeitragVerfasst: 09 Feb 2018 19:58 
Offline

Registriert: 08 Apr 2012 20:24
Beiträge: 346
Wohnort: Niedersachsen
Mit einem Alkoholiker an der Seite kann man unmöglich in die Zukunft planen. Man darf nicht hoffen, dass es sich mit der Zeit von selbst bessert. Ein Pärchen mit dem ich befreundet bin, hatte das gleiche Problem, er war sehr empfänglich für Alkohol und konnte schlecht Nein sagen, hinzu kam, dass er Alkohol schlechter als andere vertrug. Sie hat das einzig Richtige getan und gesagt: Entweder er schraubt seinen Konsum massiv runter oder sie geht. Und siehe da, er hat es verstanden und selbst auf Feiern am Wochenende stürzt er nicht mehr ab und wirkt damit auch gar nicht unglücklich, im Gegenteil! Sie sind ein tolles Paar und ich weiß nicht, wen von beiden ich lieber mag. Man kann viele Gründe für seinen Konsum vorschieben: zum Feierabend, zum Entspannen gegen den Stress, zum Feiern am Wochenende, man muss sich nur mal umschauen wie überpräsent Alk in unserer Gesellschaft ist; billig und überall verfügbar. Zigeretten werden ständig teurer und mit Bildchen bedruckt, mit Alkohol macht man das nicht, weil es angeblich ein Kulturgut ist. Wenn man mal gesehen hat wie Menschen auf Entzug Zittern und Schweißausbrüche bekommen stell ich mir ernsthaft die Frage weshalb illegale Drogen schlechter sein sollen, rein optisch könnte ich persönlich kaum von einem Säufer oder einem Heroinjunkie unterscheiden, sehen für mich beide kapputt aus, Sucht ist Sucht. Alkoholismus ist keine Krankheit, wie man dümmlicherweise öfters hört, sondern purer Egoismus, es liegt doch an jedem selbst Nein zu sagen, denn bevor man seine Mitmenschen damit belastet und mit reinzieht, steht man meiner Meinung in der Verantwortung stark zu sein und eben zu verzichten. Demjenigen dem eingefallen ist es "Krankheit" zu nennen, würde ich am Liebsten paar langen.
Stell ihn vor ein Ultimatum, es ist einzig seine Entscheidung.

_________________
Anima Sana in Corpore Sano


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de