Kummerkasten

Loveletters4you || Kummerkasten-Chat || Romantikecke
Aktuelle Zeit: 21 Nov 2017 11:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 27 Aug 2015 15:35 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 11 Mai 2004 16:23
Beiträge: 7859
Wohnort: Bremerhaven, 29
und du auch ;)

_________________
Wenn das Leben einfach wäre, wäre es ja langweilg! Oder nicht??

BildBild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 28 Aug 2015 16:08 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 24 Jun 2007 20:44
Beiträge: 8552
Wohnort: NYC
Also ich kann im großen und ganzen eigentlich (fast) nur positives berichten.
Das meiste von mir steht auch eigentlich hier viewtopic.php?f=26&t=128352 :D

Ich hatte
- keinen Haarausfall
- keine Gewichtszunahme, sondern -abnahme
- endlich keine spannenden Oberschenkel mehr (ich habe 3 cm Umfang verloren!)
- Haut war anfangs grausam, aber nach einer Weile ging es
- keine stärker gewordenen Schmerzen, im Gegenteil

Also nur Mut ;).
Es muss ja nicht das schlimmste eintreten.

_________________
Ich bin wie ein Autist, nur ohne Talente.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 28 Aug 2015 16:18 
Mod
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 28 Mai 2003 16:54
Beiträge: 7332
Wohnort: im Frechsbau
Kann mich da Zimti anschließen, die Vorteile des Absetzens überwiegen.
Gut, meine Haut ist seitdem nicht die Beste, war sie aber trotz Hautpille nicht. Musste meine Pflege in der Hinsicht komplett umstellen und komme mittlerweile damit klar.
Ich hatte große Probleme mit Wassereinlagerungen unter der Pille, konnte das letzte Jahr keinen Langzeitzyklus mehr machen, weil das unerträglich war.
Meine Neurodermitis ist nach dem Absetzen viel besser geworden.
Ich hatte sorgen wegen den Schmerzen während der Periode, hatte immer starke Schmerzen in der Pause, die auch mit Tabletten kaum in den Griff zu bekommen waren. Das Thema ist seit dem Absetzen aus der Welt.

_________________
"Seien wir realistisch. Versuchen wir das Unmögliche."


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 28 Aug 2015 20:23 
Offline

Registriert: 05 Aug 2014 11:49
Beiträge: 38
Ich habe die Pille auch lange gerne genommen, auch als Single. Irgendwann wollte ich nicht mehr und habe die hormonelle Verhütung aufgegeben. Bei mir hat es geschlagene eineinhalb Jahre gedauert bis ich wieder regelmäßige und normallange Zyklen hatte. Auch wenn ich unter der Pille nicht an Nebenwirkungen gelitten habe, ich habe nicht vor zukünftig wieder hormonell zu verhüten. Gibt ja Alternativen :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 30 Aug 2015 12:23 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 10 Jul 2005 20:29
Beiträge: 5373
Ich habe mich 2014 erstmals mit dem Thema auseinander gesetzt und hatte auch große Angst davor, wie mein Körper nach dem Absetzen reagiert. Im Mai 2014 habe ich von der Pille auf die Gynefix umgestellt.
Von Anfang an kamen meine Tage auf den Tag genau pünktlich. Meine Grundstimmung ist einfach viel besser. Ein bisschen habe ich abgenommen.
Meine Regelschmerzen haben zwar etwas zugenommen, sind aber nicht annähernd so schlimm wie vor der Pille. Ich vermisse es, den Beginn der Regel nicht mehr bestimmen zu können. Ab und an habe ich ein paar kleine Pickel. Alles in allem würde ich die Pille aber trotzdem nie wieder nehmen.
Ich kann dir also nur raten es durchzuziehen. :) Ich fühle mich pillenfrei wirklich besser!

_________________
But touch my tears with your lips,
touch my world with your fingertips,
and we can have forever...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 30 Aug 2015 12:54 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Ich glaube, jede Frau fühlt sich pillenfrei besser^^

Alles andere wäre irgendwie absurd. Ich meine, man hat da eine ganz veraltetes Medikament im Gehirn sitzen, welches schon seit 70 Jahren nicht mehr überarbeitet wurde. Der Abschnitt mit dem Nebenwirkungen ist elendig lang. Das kann nicht gut sein.

Weil viele Frauen keine Alternative kennen, wird halt weiter die Pille genommen. Solange der Absatz stimmt, gibts für Pharmagrößen keinen Grund, die Methode zu überarbeiten. Die Erforschung neuer Methoden wird nicht gefördert, da der Markt fehlt.
Bayer, ja, die, die das Aspirin herstellen, verdienen das meiste Geld mit Antibabypillen und Wechseljahrspräparaten. Das muss man sich mal vor Augen halten. Das sind Milliarden pro Jahr. Die wären schön blöd, das zu ändern. Das Monopol muss daher bleiben.

So drehen wir uns immer weiter im Kreis.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 30 Aug 2015 20:14 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 30 Mai 2010 10:24
Beiträge: 1487
Nur um ganz kurz die andre Seite zu beleuchten: ich war pillenfrei nicht glücklich. Meine Haut war eine Katastrophe, auch nach 1,5 Jahren noch, sodass ich absolut keine Möglichkeit mehr sah, außer die Pille wieder zu nehmen. Ich hatte richtige Akne.
Das Traurige ist, dass ich diese Akne wohl nie bekommen hätte, wenn ich gar nicht erst mit der Pille angefangen hätte.
Aber im Nachhinein ist man immer schlauer! Hab jetzt schon Angst, die irgendwann wieder abzusetzen. Obwohl ich es sooo gerne würde!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 30 Aug 2015 20:36 
Offline

Registriert: 05 Aug 2014 11:49
Beiträge: 38
Wenn du ohne Pille wirklich starke Beschwerden hast, dann würde ich wohl mal überprüfen lassen, ob deine Hormone wirklich alle im Gleichgewicht sind!
Einen aussagekräftigen Hormonstatus kann man ein halbes Jahr nach dem Absetzen der hormonellen Verhütung beim Endokrinologen (Facharzt für Hormone) machen lassen.
Oft kommen nach dem Absetzen Schilddrüsenprobleme oder ähnliches zum Vorschein, wo die Pille zuvor die Symptome übertüncht hat.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 31 Aug 2015 08:14 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 30 Mai 2010 10:24
Beiträge: 1487
Hab ich alles schon durch. Der einzige Rat war: Pille wieder nehmen, solange kein Kinderwunsch. ;)

Zauberwürfel, bin gespannt auf deine Erfahrngen ohne Pille!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 31 Aug 2015 08:50 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Mir gehts genauso Melly. Mit meinem PCOS bin ich dauerhaft auf die Pille angewiesen. Ohne habe ich starken Haarausfall. Das ist schon sehr frustrierend. Trotzdem fühle ich mich mit der Pille sehr unwohl und würde sie nicht nehmen, wenn ich gesund wäre. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wieso man einem gesunden Körper soetwas antut.

Ich hab eine Freundin, die unter Endometriose leidet und ihr gehts mit der Pille unheimlich schlecht. Sie kann nicht absetzen, weil sie Herde im Darm hat und das mit schrecklichen Schmerzen verbunden ist. Ich glaube, das ist so ziemlich der allergrößte Horror überhaupt. Schlimmer geht immer. Ich bin unheimlich dankbar, dass es bei mir nur das ist.
Seit ca zwei Jahren nehme ich sie immer drei Monate und pausiere dann für sechs. So hab ich keine Nebenwirkungen und keine Krankheitssymptome.

Viele Ärzte machen es sich auch ziemlich einfach. Vor allem im Kaff hat man mir genau dasselbe gesagt wie dir. Meine Vermutung ist dann einfach, dass die entweder zu faul oder zu dumm sind, nichts anderes kennen oder wollen! :lol: In Frankfurt hab ich zum Glück viele Ärzte gefunden, die etwas anderes probieren wollten und eine Alternative anbieten konnten. Geholfen hat es nicht, dafür kann ich mir aber sagen, dass ich wirklich alles probiert habe.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 31 Aug 2015 13:33 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 30 Mai 2010 10:24
Beiträge: 1487
Immerhin sehe ich die Pille als Medikament, dass ich im Moment brauche. Damit ist die Liste der Nebenwirkungen, die ich theoretisch haben könnte, für mich irgendwie "gerechtfertigt" und es fühlt sich etwas besser an, das Ding jeden Tag einzuschmeißen. Glücklicherweise habe ich auch keine Wassereinlagerungen oder sonst Nebenwirkungen, die ich aktiv bemerken würde. Also im Moment kann ich ganz gut damit leben!
Was ich aber toootal vermisse, ist NFP. Das macht einfach so Spaß, darauf freu ich mich jetzt schon, wenn ich die Pille in ein paar Jährchen wieder absetze. :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 10 Sep 2015 20:03 
Offline

Registriert: 05 Aug 2014 11:49
Beiträge: 38
Die Pille als Medikament ist aber auch was anderes als die Pille zur Verhütung, finde ich. Weil zur Verhütung gibt es zig Alternativen, bei Endometriose, PCOS oder AGS hilft eben oft einfach nichts anderes.

Wobei ich irgendwo gelesen habe, dass bei Endometriose auch mit der Mirena gute Ergebnisse erreicht werden konnten? Mir ist schon klar, dass die NICHT nur lokal wirkt, aber es ist eben nur Gestagen enthalten. Manche Frauen vertragen das ja besser als ein kombiniertes Präparat?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 10 Sep 2015 21:02 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Macht absolut keinen Unterschied. Ich finde gestagenpräparate sogar bedenklicher.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 15 Sep 2015 15:19 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 11 Mai 2004 16:23
Beiträge: 7859
Wohnort: Bremerhaven, 29
also..... heute kamen meine tage. ziemlich genau, sogar zwei.drei tage eher als mit pille, da hab ich sonntags die letzte genommen und freitags ließen die sich dann so langsam mal blicken ;)

ich hab in den letzten vier wochen schon häufiger in meinen körper hinein gehorcht, bildete mir auch mal ein ziepen ein (vielleicht eisprung oder so?), aber alles in allem geht es mir eigentlich normal wie immer.... heißhunger.... aber den hab ich immer.... n bissl stress in der schule, weil es dieses jahr irgendwie extrem lange dauert, bis ich "drin" bin, aber das scheint mehreren so zu gehen...... pickel auch nicht mehr als sonst, das liegt aber auch an meiner teilweisen nicht immer so gesunden ernährung wie sonst....
also bisher hab ich nix zu meckern und nix außergewöhnliches zu berichten, weder positiv noch negativ ;)

_________________
Wenn das Leben einfach wäre, wäre es ja langweilg! Oder nicht??

BildBild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 21 Sep 2015 14:19 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 01 Feb 2004 23:08
Beiträge: 666
Wie geht's euch denn mittlerweile ohne Pille? :)

_________________
it's so amazing when someone comes to your life and you expect nothing out of it . but suddenly ... there right in front of you . is everything you ever need

every second. every minute. every hour. every day. ♥


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de