Kummerkasten

Loveletters4you || Kummerkasten-Chat || Romantikecke
Aktuelle Zeit: 10 Dez 2018 20:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Apr 2016 13:39 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 14 Sep 2005 07:59
Beiträge: 2422
Wohnort: Österreich
am 5.2. hab ich meine letzte pille genommen. die erste periode war schmerzhaft... ich hatte ja während der pillenzeit nie schmerzen, die zweite periode war nur 2 tage lang und völlig schmerzfrei... bin gespannt wie es weiter geht :D so merke ich aber noch keinen unterschied, bin gleich müde - naja ev doch. meine kopfschmerzen sind nicht mehr so häufig

_________________
~~ „Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“ ~~


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 12:19 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 11 Mai 2004 16:23
Beiträge: 7871
Wohnort: Bremerhaven, 29
ich hab inzwischen relativ regelmäßig meine tage, aber eher schwach.

darf ich mal unverschämt fragen, wie ihr nun verhütet?
ich glaube, ich steh bald wieder vor dem "problem", dass ich mir da was langfristiges überlegen muss...... bin jetzt auch nicht so der fan von kondomen und er halt auch nicht......

_________________
Wenn das Leben einfach wäre, wäre es ja langweilg! Oder nicht??

BildBild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 12:48 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 22 Dez 2004 15:18
Beiträge: 22203
Wohnort: Bayern
Bist du schon wieder zurück vom Urlaub??? Und schreib mal in dem anderen Thread was "langfristiges.." heißt :mrgreen:

_________________
Keksi Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 15:10 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Die meisten Frauen, die nicht-hormonell verhüten, verhüten mit Kondomen, NFP oder einem IUP.

Ich bin ein großer Fan von NFP/Sensiplan. Das ist kostenlos, hat keine Risiken und Nebenwirkungen, ist so sicher wie die Pille und man muss lediglich 6 Minuten des Tages dafür entbehren.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 15:45 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 11 Mai 2004 16:23
Beiträge: 7871
Wohnort: Bremerhaven, 29
NFP möchte ich nicht, ich kenn mich ;)
bin eher im zwiespalt, ob wieder pille oder eben was anderes......

_________________
Wenn das Leben einfach wäre, wäre es ja langweilg! Oder nicht??

BildBild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 16:28 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Musst du wissen. Die Pille würde ich nicht mehr nehmen. Du bist ja schon was älter und da wird die Gefahr für Thrombosen immer höher. Zumal du, wenn du schwanger werden willst, mit eventuellen Komplikationen rechnen musst.

Notfalls kann dich das ein Jahr kosten und das ist über 30 verlorene Zeit. Deshalb würde ich generell jeder Frau über 25 davon abraten, weil es genug nicht-hormonelle Methoden gibt. NFP muss es ja nicht sein. In meinen Augen ist das nur einfach die gemütlichste Methode und ich bin ein Mensch, der es nie schaffen würde, täglich an die Pille zu denken.

Ich hab es vor ein paar Monaten mal probiert a zwei Blister und ich hab sie vermutlich jeden dritten Tag vergessen! :lol:

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 16:49 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 01 Apr 2009 16:29
Beiträge: 3813
Ich überlege auch schon, womit ich nach der Geburt wieder verhüten soll ...
Pille möchte ich eigentlich nicht mehr nehmen ...

Vielleicht die Gynefix? :ratlos

_________________
When we first met, I honestly had no idea that you would be so important to me


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 20:13 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 13 Sep 2008 12:53
Beiträge: 1470
Wir verhüten mit Kondom. Wenn ich nicht mehr stille messe ich auch wieder Temperatur usw


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 20:27 
Mod
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 29 Okt 2002 18:54
Beiträge: 30871
Wohnort: Jahrmarkt der Nacht, Büdchen 666
Zauberwürfel hat geschrieben:
NFP möchte ich nicht, ich kenn mich ;)
bin eher im zwiespalt, ob wieder pille oder eben was anderes......


Lieber was anderes, Würfel. Abgesehen vom Alter, die Pille hat so viele Nebenwirkungen und wir kurvige Mädels sollten da echt aufpassen.

_________________
Herzrasen kann man nicht mähen. Bild

http://sir-douglas-und-ich.blogspot.de/


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 13 Jul 2016 20:39 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Stimmt, Übergewicht senkt die Sicherheit der Pille um bis zu 60%. Das käme auch noch dazu.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 16 Jul 2016 20:26 
Mod
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 09 Jul 2004 18:59
Beiträge: 11682
Kupferspirale bei mir. Hatte vor der Schwangerschaft Gynefix und jetzt lass ich mir die Kupferspirale legen. Einfach weil es billiger ist und ich finde, dass es seinen Zweck genauso gut erfüllen wird. Pille kommt mir nicht mehr in die Tüte. Find ich mittlerweile echt gruselig, die Vorstellung, mich freiwillig wieder nem künstlichen Zyklus zu unterwerfen, mit all den Nebenwirkungen. Und ich bin auch zu alt :mrgreen: .

_________________
Bild
Il faut avoir l'esprit dur et le cœur tendre.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 16 Jul 2016 20:40 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 11 Mai 2004 16:23
Beiträge: 7871
Wohnort: Bremerhaven, 29
ja, darüber hab ich auch schon nachgedacht
muss mal mit meiner ärztin drüber reden, wenn es mit dem mann wirklich ernst werden sollte.

_________________
Wenn das Leben einfach wäre, wäre es ja langweilg! Oder nicht??

BildBild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 29 Jan 2017 02:37 
Darf ich hier auch eine Frage stellen?

Ich würd die Pille jetzt auch gerne nach fast 14 Jahren absetzen, weil ich meinem Körper das nicht mehr antun will, hab aber noch keine neue Ärztin gefunden; meine bisherige praktiziert nicht mehr. Damals hatte ich die Pille wegen meinem damaligen Freund verschrieben bekommen und wäre auch nie auf die Idee gekommen, die wegen "gesundheitlicher Beschwerden" zu nehmen. Meine damalige Ärztin hat mich auch nicht wirklich beraten. Hat mir direkt die Pille verschrieben und das wars. Vorher hatte ich immer ziemlich schlimme Unterleibsschmerzen und die Blutungen gingen immer ganze 7 Tage. Mit Pickeln hatte ich eher so Probleme wie jede andere auch. Meine Sorge ist jetzt, dass ich wieder richtig "Spaß" mit den ganzen Schmerzen usw. kriege, wenn ich die Pille absetze. Ich hab mir auch schon Videos bzgl. Erfahrungen angeguckt, aber da scheint keine solche Probleme gehabt zu haben wie ich. Momentan habe ich keinen Freund und weiss auch nicht, ob sich das nochmal ändert. Kinder möchte ich keine mehr - und da sind wir wieder bei der Pille, die ja angeblich die sicherste Methode sein soll. Den anderen trau ich auch nicht so wirklich, aber eigentlich will ich die Pille nicht mehr nehmen. Die reicht übrigens noch so bis Mai/Juni. Ich hätte also noch ein bisschen Bedenkzeit. Oder schleichend absetzen? Hab von einigen gehört, dass sie anfangs richtig Probleme nach dem Absetzen hatten, sie dann wieder kurz genommen haben, dann wieder abgesetzt und dann wars besser. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich nach dem Absetzen wieder so starke Unterleibsschmerzen kriege? Seit ich die Pille nehm, merk ich davon gar nichts mehr und die Blutungen gingen von 7 Tage auf 2-3. Allerdings habe ich beobachtet, dass sich das neuerdings auch immer mehr verschiebt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 29 Jan 2017 11:36 
-unknown- hat geschrieben:
Darf ich hier auch eine Frage stellen?

Ich würd die Pille jetzt auch gerne nach fast 14 Jahren absetzen, weil ich meinem Körper das nicht mehr antun will, hab aber noch keine neue Ärztin gefunden; meine bisherige praktiziert nicht mehr. Damals hatte ich die Pille wegen meinem damaligen Freund verschrieben bekommen und wäre auch nie auf die Idee gekommen, die wegen "gesundheitlicher Beschwerden" zu nehmen. Meine damalige Ärztin hat mich auch nicht wirklich beraten. Hat mir direkt die Pille verschrieben und das wars. Vorher hatte ich immer ziemlich schlimme Unterleibsschmerzen und die Blutungen gingen immer ganze 7 Tage. Mit Pickeln hatte ich eher so Probleme wie jede andere auch. Meine Sorge ist jetzt, dass ich wieder richtig "Spaß" mit den ganzen Schmerzen usw. kriege, wenn ich die Pille absetze. Ich hab mir auch schon Videos bzgl. Erfahrungen angeguckt, aber da scheint keine solche Probleme gehabt zu haben wie ich. Momentan habe ich keinen Freund und weiss auch nicht, ob sich das nochmal ändert. Kinder möchte ich keine mehr - und da sind wir wieder bei der Pille, die ja angeblich die sicherste Methode sein soll. Den anderen trau ich auch nicht so wirklich, aber eigentlich will ich die Pille nicht mehr nehmen. Die reicht übrigens noch so bis Mai/Juni. Ich hätte also noch ein bisschen Bedenkzeit. Oder schleichend absetzen? Hab von einigen gehört, dass sie anfangs richtig Probleme nach dem Absetzen hatten, sie dann wieder kurz genommen haben, dann wieder abgesetzt und dann wars besser. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich nach dem Absetzen wieder so starke Unterleibsschmerzen kriege? Seit ich die Pille nehm, merk ich davon gar nichts mehr und die Blutungen gingen von 7 Tage auf 2-3. Allerdings habe ich beobachtet, dass sich das neuerdings auch immer mehr verschiebt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: pille absetzen, da "kein bedarf"?
BeitragVerfasst: 29 Jan 2017 11:44 
Gast hat geschrieben:
-unknown- hat geschrieben:
Darf ich hier auch eine Frage stellen?

Ich würd die Pille jetzt auch gerne nach fast 14 Jahren absetzen, weil ich meinem Körper das nicht mehr antun will, hab aber noch keine neue Ärztin gefunden; meine bisherige praktiziert nicht mehr. Damals hatte ich die Pille wegen meinem damaligen Freund verschrieben bekommen und wäre auch nie auf die Idee gekommen, die wegen "gesundheitlicher Beschwerden" zu nehmen. Meine damalige Ärztin hat mich auch nicht wirklich beraten. Hat mir direkt die Pille verschrieben und das wars. Vorher hatte ich immer ziemlich schlimme Unterleibsschmerzen und die Blutungen gingen immer ganze 7 Tage. Mit Pickeln hatte ich eher so Probleme wie jede andere auch. Meine Sorge ist jetzt, dass ich wieder richtig "Spaß" mit den ganzen Schmerzen usw. kriege, wenn ich die Pille absetze. Ich hab mir auch schon Videos bzgl. Erfahrungen angeguckt, aber da scheint keine solche Probleme gehabt zu haben wie ich. Momentan habe ich keinen Freund und weiss auch nicht, ob sich das nochmal ändert. Kinder möchte ich keine mehr - und da sind wir wieder bei der Pille, die ja angeblich die sicherste Methode sein soll. Den anderen trau ich auch nicht so wirklich, aber eigentlich will ich die Pille nicht mehr nehmen. Die reicht übrigens noch so bis Mai/Juni. Ich hätte also noch ein bisschen Bedenkzeit. Oder schleichend absetzen? Hab von einigen gehört, dass sie anfangs richtig Probleme nach dem Absetzen hatten, sie dann wieder kurz genommen haben, dann wieder abgesetzt und dann wars besser. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich nach dem Absetzen wieder so starke Unterleibsschmerzen kriege? Seit ich die Pille nehm, merk ich davon gar nichts mehr und die Blutungen gingen von 7 Tage auf 2-3. Allerdings habe ich beobachtet, dass sich das neuerdings auch immer mehr verschiebt.


Ups, entschuldigt bitte, da habe ich zu früh auf "Absenden" geklickt. Hier also jetzt auch mit Antwort :-)

Ich habe mit der Pille auch angefangen (mit 14 damals noch!), weil ich sehr starke Regelbeschwerden hatte, die mich zum Teil völlig ausgehebelt haben. Nach ca. 15 Jahren fing es dann mit verschiedenen Nebenwirkungen an (Libidoverlust, Migräne, Depressionen), die dann irgendwann so schlimm wurden, dass ich mich nach hormonfreien Alternativen umgeschaut habe.

Vorher hatte ich mir nie überlegt, dass man auch ohne Hormone sicher verhüten kann. Tatsächlich hat sich da aber sehr viel getan. Kondome sind - wenn man die richtige Größe hat - genau so sicher, Diaphragmas auch (beides Methoden, die ich für Single-Frauen eigentlich sehr praktisch finde, da man sich dann auch um übertragbare Krankheiten keine Gedanken mehr machen muss). Langfristige Methoden, die sehr unkompliziert sind, wären die Kupferkette Gynefix, mittlerweile gibt es auch einen Kupferball oder die klassische Kupferspirale. Wenn ich sage "genau so sicher wie die Pille", mache ich das am Pearl Index fest. Der wird ja von offiziellen Stellen (z.B. der Welgesundheitsorganisation) gemessen und alles was zwischen 0,0 und 1,0 liegt ist hochsicher - also in der sichersten Kategorie. Also alles was ich hier aufzähle, liegt in dem Bereich!

Dann gibt es Methoden wie die NFP (nach Studien eigentlich die Sicherste Methode ÜBERHAUPT), wo du deinen Zyklus beobachtest und anhand von Fruchtbarkeitsmerkmalen die fruchtbaren Tage bestimmst (und dann eben zusätzlich mit Kondom verhütest oder keinen Sex hast). Klingt wischi-waschi, ist aber wie gesagt, extrem genau (Pearl Index ist 0,3). Eine etwas einfachere Variante davon ist ein Computer, dier die Merkmale für dich misst und auswertet, in Deutschland kann das eigentlich nur der cyclotest myway, der gehört auch noch in die Gruppe der hochsicheren Methoden - damit verhüte ich auch.

Es gibt also durchaus Alternativen. Wenn ein Kinderwunsch bei dir eh nicht mehr ansteht, kannst du dir auch mal Gedanken über eine Sterilisation machen.

Zu den Regelschmerzen: Die lassen tatsächlich über die Jahre nach. Bei den meisten Frauen sind sie am stärksten in der Pubertät und dann pendelt es sich ein. Bei mir war es so, dass ich nach dem Absetzen zwar mehr Schmerzen hatte als mit Pille, aber im absolut vertretbaren Bereich. Ich trinke immer brav den PMS-Tee (Zykluszaubertee) und nehmen, wenn es mal hin und wieder ganz schlimm ist, eine Buscopan Forte - und das reicht eigentlich auch. Also flach gelegen habe ich wegen Regelschmerzen auch nach dem Absetzen nicht. Kann dir da also definitiv Hoffnung machen!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de