Kummerkasten

Loveletters4you || Kummerkasten-Chat || Romantikecke
Aktuelle Zeit: 22 Nov 2017 19:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 23 Mai 2016 18:13 
Hallo!

Da meine Kinder nun groß genug und bereit für den Kindergarten sind, möchte ich wieder ins arbeitsleben einsteigen. Ich habe nur ein arbeitszeugnis und damals als ich diese per Post bekommen habe, habe ich mir diese durch die schwere Schwangerschaft nicht durchgelesen

Und jetzt bin ich mir unschlüssig ob die zeugnisformulierungen wirklich gut sind bzw was sie aussagen
Klar hatte ich das mal in der schule aber so im allgemeinen hört sich das eher wie ne 3 an, war schockiert

Kann mir jemand helfen? Dankee sehr


Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 24 Mai 2016 17:39 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 22 Aug 2013 20:10
Beiträge: 168
Das Zeugnis klingt sehr gut.

"gutes Auffassungsvermögen"
"unserer vollen Zufriedenheit"
"großes Engagement"
"hohen Leistungswillen"
"freundliche, hilfsbereite Auftreten"
"Verhalten einwandfrei"
und sie wünschen dir beruflich, als auch PRIVAT alles Gute.

Was willst du mehr?
Immerhin ist es ein qualifiziertes Arbeitszeugnis


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 24 Mai 2016 17:55 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 29 Jul 2006 20:54
Beiträge: 6723
Wohnort: Da-da-da-drüben
Nein das ist kein sehr gutes Arbeitszeugnis. "Stets zu unserer vollsten" wäre eine Eins. Das ist wirklich eher eine 3. Außerdem wünschen sie dir am Ende keinen Erfolg. Und es fehlt generell sehr oft das Wort "stets". Leider sehe ich nur die Hälfte und kann nicht sehr viel dazu schreiben.

_________________
~..~*~~..*~In Love with a Nerd~..~*~~..*~


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 24 Mai 2016 18:19 
Offline

Registriert: 26 Jun 2008 13:04
Beiträge: 303
Ich habe von Arbeitszeugnissen wenig Ahnung, aber als Tipp zum besseren Lesen:

Taste Strg + Minus verkleinert das Bild, damit mans lesen kann (Alternativ Strg + Mausrad).
Auf das Normale zurück Strg + 0.

Erfolg wird am Ende gewünscht :) .


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 24 Mai 2016 18:20 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 24 Jun 2007 20:44
Beiträge: 8552
Wohnort: NYC
Schließe mich Wielore an.
Googel mal nach "Arbeitszeugnis dechiffrieren", da findest du Hilfe.

Bei einem sehr guten Arbeitszeugnis lauten die Beurteilungen wie Wielore schon sagte immer "stets" und "vollSTen" beispielsweise.

_________________
Ich bin wie ein Autist, nur ohne Talente.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 25 Mai 2016 09:35 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Manchmal schreiben das auch absolute Volltrottel (wie immer im Leben...), die kein Ahnung davon haben. Das ist sicherlich Strg+C oder eine Vorlage. Wenn dir das nicht gefällt, kannst du anbieten, dir selber ein Zeugnis zu schreiben.

Das mache ich immer, weil ich finde, dass ich das besser kann.

So wie ich das verstanden habe, machen Arbeitszeugnisse ohnehin wenig Sinn, da keine schlechten Zeugnisse ausgestellt werden dürfen, die meisten sie sich selber schreiben und wenn man sich beschwert, ohnehin alles zum Superlativ gesteigert wird.

Deshalb nutz die Chance, da geht noch was.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 27 Mai 2016 14:44 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 22 Aug 2013 20:10
Beiträge: 168
Wielore hat geschrieben:
Nein das ist kein sehr gutes Arbeitszeugnis. "Stets zu unserer vollsten" wäre eine Eins. Das ist wirklich eher eine 3. Außerdem wünschen sie dir am Ende keinen Erfolg. Und es fehlt generell sehr oft das Wort "stets". Leider sehe ich nur die Hälfte und kann nicht sehr viel dazu schreiben.


Sie wünschen ihr am Ende beruflich, als auch privat viel Erfolg ;) letzter Satz


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 27 Mai 2016 17:03 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 29 Jul 2006 20:54
Beiträge: 6723
Wohnort: Da-da-da-drüben
Wie gesagt, ich sehe nur das halbe Bild und kann es auch nicht verkleinern, da meist nur am Smartphone online.

_________________
~..~*~~..*~In Love with a Nerd~..~*~~..*~


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 01 Jun 2016 12:35 
Vielen Dank schon mal für die hilfreichen Tipps und ANtworten
Es ist aber vier Jahre her seit der Ausstellung dieses Zeugnisses.

Habs versucht zu verkleinern hoffentlich ist es mir gelungen


Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 01 Jun 2016 13:57 
Offline

Registriert: 13 Apr 2012 22:32
Beiträge: 432
Minush hat geschrieben:
So wie ich das verstanden habe, machen Arbeitszeugnisse ohnehin wenig Sinn, da keine schlechten Zeugnisse ausgestellt werden dürfen, die meisten sie sich selber schreiben und wenn man sich beschwert, ohnehin alles zum Superlativ gesteigert wird.


Es dürfen keine schlechten Zeugnisse ausgestellt werden, aber es gibt innerhalb dieses Metiers eine Art "Geheimsprache", die Chefs untereinander auch sehr gut verstehen. Somit kann Fehlverhalten dick drinstehen, nur eben quasi "getarnt". Wenn bei nem Typen drin steht, er sei "vor allem bei der weiblichen Belegschaft beliebt" gewesen, deutet das z.B. auf Belästigung hin. Wer sich aktiv "für die Belange der Kollegen einsetzt", ist wohl in einer Gewerkschaft und wer "zum guten Betriebsklima beigetragen" hat, hat ziemlich sicher ein Alkoholproblem. Werden Grundtugenden wie z.B. Pünktlichkeit gesondert genannt, war meist das Gegenteil davon der Fall. Nur als ein paar Beispiele.
Dass man sich das Zeugnis selbst schreibt, ist mir übrigens neu. Wenn der Chef nett ist, lässt er einen vor der Ausgabe drüber gucken und nimmt vielleicht noch Verbesserungen an, aber mehr sollte da bei nem seriösen Unternehmen nicht drin sein. Fühlt man sich ungerecht behandelt, kann man gegen bestimmte Sätze klagen. Die werden dann aber nicht geändert/verbessert, sondern gestrichen!

An sich gehört das Arbeitszeugnis zu den allerwichtigsten Bewerbungsunterlagen!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewerben mit arbeitszeugnis
BeitragVerfasst: 01 Jun 2016 15:58 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Zitat:
Wenn der Chef nett ist, lässt er einen vor der Ausgabe drüber gucken und nimmt vielleicht noch Verbesserungen an, aber mehr sollte da bei nem seriösen Unternehmen nicht drin sein. Fühlt man sich ungerecht behandelt, kann man gegen bestimmte Sätze klagen. Die werden dann aber nicht geändert/verbessert, sondern gestrichen!


Mir wurde bislang immer angeboten, mein Zeugnis selbst zu schreiben, als ich danach gefragt habe und ich habe es auch immer vor dem Druck durchlesen und verbessern dürfen, wenn ich es nicht selbst geschrieben habe.

Ich wohne in Frankfur am Main und habe das sowohl in kleinen Betrieben als auch in großen sozialen Institutionen erlebt. Auch "nicht nette" Chefs haben meist keine Lust auf diese Arbeit und die Cods kann man problemlos dem Internet entnehmen. Es gibt etliche Vorlagen, deshalb korrigiere ich meine oder schreib sie eben selbst.

Meine Zeugnisse sind deshalb immer vorzuüglich, aber nie over the top, damit eben keiner merkt, dass ich mich zu sehr lobe. Das ist nämlich auch nicht gut! :lol:
Das gehört in meinen Augen zur eigenverantwortlichen Arbeit für seinen Erfolg dazu - genauso wie in regelmäßigen Abständen ein höheres Gehalt zu fordern. Ich bin da absolut rücksichtslos und kenne keine Scham. Ich gebe immer 100% für maximalen Erfolg. Also traut euch ruhig. Mehr als ein Nein kann nicht kommen.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de