Kummerkasten

Loveletters4you || Kummerkasten-Chat || Romantikecke
Aktuelle Zeit: 19 Nov 2017 22:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 01 Sep 2016 22:01 
Hi, Leute.

Brauche mal eure Meinungen und Vorschläge zu einem Thema. ich hab studiert und nebenbei im Verkauf (Lebensmittel) gearbeitet. Während des Studiums hatte ich nen tollen Nebenjob mit netten Kollegen. Dann hat sich nach dem Studium die Jobsuche als schwer erwiesen (Geisteswissenschaften) und ich habe dann auch etwas im Verkauf gesucht, weil ich das wenigstens schon kann. Mein erster Job nach dem Studium war im Einzelhandel für Lebensmittel, was ich nach einem Tag geschmissen habe, weil die Kunden dort schrecklich waren. Viele waren besoffen und wirklich schlimm zu den Mitarbeitern und auch die Mitarbeiter selbst waren nicht gerade nett.

Bei meinem nächsten Job (nicht Lebensmittel) hieß es, dass ich in der Warenausgabe arbeiten sollte, worauf ich echt Bock hatte. Doch an meinem ersten Tag hieß es dann, dass ich im Umtausch/Kundenreklamationen arbeiten soll. Ich dachte mir "hmmm,ok". Befürchtet hatte ich, dass dort die Verärgerten Kunden hingehen, weil sie mit der Ware nicht zufrieden sind. Und tatsächlich, es war so. Meine Ausbilderin macht das schon seit 30 Jahren und ist eine wirklich sehr unsympathische Person, die einen am ersten Tag (!!!!) anraunzt, wenn man etwas verkehrt gemacht hat ("NEEEEEEEE, DU MUSST ERST DIESE TASTE DRÜCKEN!!!" In nem richtig miesen Ton.) Als wir ein bisschen Luft hatten, erzählte sie mir ein bisschen über den Job (Zitat: "ich mach das jetzt seit 30 Jahren und es kommen immer noch Leute, die einen so fertig machen, dass ich nach hinten gehe, um zu heulen). Ich muss gleich mal dazu erwähnen, dass ich tatsächlich etwas zu sensibel bin. So ist leider meine Persönlichkeit und ich finde es selber nicht so toll, weil ich total gerne arbeite, um mir mein eigenes Geld zu verdienen. Aber nach dem ersten Tag bin ich nach Hause gefahren und dachte mir nur: "Boah, ich glaube, da gehe ich nicht wieder hin."

Zuhause angekommen erzählte ich meiner Frau von diesem Tag und hab ihr gesagt, dass ich mir was anderes suchen werde. daraus hat sie wohl schon rausgehört, dass ich das nicht machen möchte. Aber statt der erhofften Zustimmung, empörte sie sich wie verrückt und sagte, dass sie ihren Job auch hasst und trotzdem machen muss und dass ich überhaupt nicht an die Familie denke und dann ist sie beleidigt verschwunden noch mit dem dezenten Anhang, dass sie wieder zu ihren Eltern ziehen möchte, wenn ich das nicht mache. das hat mich etwas irritiert, weil sie normalerweise nicht so ist. Ich sagte ihr auch noch, dass ich eine Stelle in Vollzeit offen habe, bei der das Bewerbungsgespräch gut verlief, aber das hat es auch nicht mehr gerettet.

Mich würde mal interessieren, ob ihr auch denkt, dass es okay ist, sich einen anderen Arbeitgeber zu suchen, wenn man da nicht arbeiten will oder ob ich wirklich ein mieser, fauler Familienverräter bin, wenn ich das mache


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 03 Sep 2016 17:24 
Wenn man Geisteswissenschaft studiert, weiß man eigentlich, daß es fast immer in die Arbeitslosigkeit endet. Das nur dazu. Genau wie Biologie. Da sind die Stellen eben nicht so dick gesäht.

Ich habe das Gefühl, daß du einfach zu schnell aufgibst und kann Deine Frau in gewissem Sinne verstehen. Anscheinend habt ihr noch keine Kinder. Das ist in diesem Fall ja gut.
Mann kann nicht gleich aufgeben. Du mußt einfach versuchen, Dir noch was anderes zu suchen und dann erst den Job zu kündigen. Aber wenn man nichts anderes in der Hinterhand hat, ist das wirklich schlecht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 04 Sep 2016 00:04 
Hi. Erstmal danke für deine Antwort.

Ja, das mit Geisteswissenschaften ist immer so ne Sache, aber ich wusste nicht, dass es auch Biologie betrifft?!?!

Du hast absolut recht. Ich gebe zu schnell auf. In letzter Zeit stimmt einfach etwas nicht mit mir. Mir ist irgendwie alles so scheißegal geworden und ich finde mich selber zum Kotzen. Am Morgen will ich am liebsten nur noch im Bett bleiben und nichts tun. Es sind in den letzten Jahren halt einige Sachen geschehen, die ich schlimm finde. Seitdem ging es nur noch bergab. Ich will aber nicht im Selbstmitleid ertrinken. Ich hab immer gearbeitet und mir mein Studium und die Miete nur durch Arbeit finanziert. Ich arbeite gern, aber jetzt haue bei der kleinsten Unstimmigkeit ab. Kollegen sind nicht so nett, Arbeit ist zu schwer, Boss ist ein A-loch... Das sind so Gründe, wo ich mich selbst frage, warum ich mir das antue. So ne Einstellung geht gar nicht. Was soll ich also tun?

P.S.: Ja, wir haben noch keine Kinder.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 04 Sep 2016 07:27 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 29 Jul 2006 20:54
Beiträge: 6723
Wohnort: Da-da-da-drüben
Mazzelno hat geschrieben:

Ja, das mit Geisteswissenschaften ist immer so ne Sache, aber ich wusste nicht, dass es auch Biologie betrifft?!?!

.

Das betrifft so einige Studiengänge. Man sollte sich gut überlegen und vorher informieren, ob mes sinnvoll ist Zeit und Geld in einen Studiengang zu pumpen, der keine Jonaussichten verspricht.
Wie wäre es wenn du dir einen Ausbildungsplatz suchst und nochmal was richtiges lernst? Etwas wo auch Bedarf ist zb im Mint-Bereich oder in der Verwaltung (öffentlicher Dienst). Hat eine Bekannte nämlich nach ihrem Biologie-Studium gemacht und wird jetzt sogar verbeamtet mit ihrem zweiten Studium im Verwaltungsbereich, weil aktuell ein riesen Bedarf an Nachwuchs ist. Nur bezweifle ich, dass du dir ein zweites studium finanzieren kannst-darum Ausbildung. Sonst bist du dein Leben lang auf diese grauenhaften Helferjobs im Einzelhandel angewiesen. ..

Geschrieben vom Smartphone :?

_________________
~..~*~~..*~In Love with a Nerd~..~*~~..*~


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 05 Sep 2016 07:02 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Zitat:
Wenn man Geisteswissenschaft studiert, weiß man eigentlich, daß es fast immer in die Arbeitslosigkeit endet. Das nur dazu. Genau wie Biologie.


So ein Quatsch! :lol: Genau wegen solchen Aussagen probieren es die Leute nicht, sind demotiviert und werden arbeitslos. Lass dir nicht so einen Müll einreden. Ich habe Germanistik studiert und habe noch vor dem Abschluss im 11. Semester einen Job gefunden, der mit 15 Stunden die Woche besser bezahlt wird als so mancher BWLer als Berufseinsteiger für 40 Stunden die Woche bekommt.

Wenn ich das kann, dann kannst du das auch. Das kann jeder. Man muss nur an sich glauben und sich für alles bewerben, worauf man gerade Lust hat.

Übrigens arbeiten alle meine Kommilitonen im ihrem studierten Bereich. Ich mache zum Beispiel DaF im Ausland.
Andere sind Redakteure bei Zeitungen, andere arbeiten wiederrum in der internen Kommunikation bei Banken, andere sind Lektoren bei Verlagen usw.
Selbst mit Germanistik wird man nicht arbeitslos. Im Gegenteil, du bist unheimlich vielseitig und kann praktisch fast alles machen.

An deiner Stelle würde ich anfangen, zu suchen. Bis du einen Job gefunden hast, bleibst du in deinem alten Job. Dass deine Frau keine Lust mehr darauf hat, wenn du nach dem ersten Tag direkt wieder aufhörst, kann ich auch nachvollziehen. Glaub mir, jeder neue Job ist die ersten paar Monate anstregend, aber nach drei Monaten hat man sich daran gewöhnt. Wo suchst du und was suchst du? Wie viele Bewerbungen hast du geschrieben? Sind deine Bewerbungen gut?

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 06 Sep 2016 13:40 
Naja, Germanistik ist halt nicht Kulturwissenschaft.
Freue mich echt für dich, dass du was damit gefunden hast, aber ich glaube, dass es mit unserem Abschluss schlechter läuft. Das hat mir sogar die Frau vom Arbeitsamt erzählt. Zitat: "Ja, ich hab hier so einige, die Kulturwissenschaften studiert haben und jetzt keine Arbeit finden."

Ich habe jetzt etwas im Verkauf gefunden (37,5 Stunden/Woche), aber die Arbeit wird auch echt hart, weil ich mit Bodenbelegen zu tun habe. Ich habe echt Angst, dass ich das nicht schaffe und meine Frau mich verlässt.

Was ist das eigentlich heute mit diesen Bestrebungen, möglichst viel Geld verdienen zu müssen, weil du ohne Geld als Mensch nichts wert bist und andere auf dir rumhacken? ich erinnere mich da an eine Situation, als zwei Kunden sich gestritten haben. da sagt der gut situierte Typ zu der Frau: "Mir Ihrem Schrottauto würde ich mich schämen. Ich wette, Sie haben nur 800 Euro auf dem Konto." Ich sehe da einfach keinen Sinn mehr. Es ist irgendwie alles nur noch scheiße.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 07 Sep 2016 04:00 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Wie viele Bewerbungen hast du geschrieben und sind sie gut? Kannst du ein anonymisiertes Anschreiben Posten?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man mit einem Studienabschluss arbeitslos sein kann. Das muss andere Ursachen haben.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 07 Sep 2016 11:52 
Naja, die Bewerbungen sind schon ok. Sie beinhalten meine Qualifikationen und die Gründe, warum ich in Firma xy arbeiten möchte.

Heute sind Schul-, und Uniabschlüsse kein Garant mehr. Es zählt nur noch Arbeitserfahrung. Außerdem habe ich ja jetzt ne Vollzeitstelle. Es ging mir nur darum, dass ich keinen Mut, Willen und keine Kraft mehr habe, es durchzustehen. Ich verschließe mich nur noch und kümmer mich nicht mehr um die Sachen. Es ist mir alles so egal geworden. Ich empfinde diesbezüglich gar nicht mehr.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 07 Sep 2016 17:42 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 29 Jul 2006 20:54
Beiträge: 6723
Wohnort: Da-da-da-drüben
Mich würde mal interessieren, ob du eher aus einem strukturstarken oder schwachen Raum kommst? Die Meisten können sich einfach nicht vorstellen, wie schwer es in einigen Regionen ist überhaupt Arbeit zu finden. In meiner Heimat (Sachsen-Anhalt-Süd/West) ist es nahezu unmöglich.

_________________
~..~*~~..*~In Love with a Nerd~..~*~~..*~


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 07 Sep 2016 17:56 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Zitat:
Naja, die Bewerbungen sind schon ok. Sie beinhalten meine Qualifikationen und die Gründe, warum ich in Firma xy arbeiten möchte.


Ok? Eine Bewerbung muss gut sein, nicht ok. Ist eine Bewerbung ok und damit 0815, wird man nicht eingeladen.

Poste doch bitte mal ein anonymisiertes Anschreiben.

Zitat:
Heute sind Schul-, und Uniabschlüsse kein Garant mehr. Es zählt nur noch Arbeitserfahrung


Schwachsinn. Arbeitserfahrung hatte ich auch keine, einen Job hab ich trotzdem bekommen. Du suchst dir nur faule Ausreden.

Zitat:
Ich verschließe mich nur noch und kümmer mich nicht mehr um die Sachen. Es ist mir alles so egal geworden. Ich empfinde diesbezüglich gar nicht mehr.


Das merkt man. Das ist mit hoher Wahrscheintlichkeit auch der Grund, wieso du keinen Job findest. Das hat nichts mit deinem Studium zu tun, sondern mehr mit dir selbst.

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 07 Sep 2016 22:40 
Ich poste hier doch kein Anschreiben.

Heutzutage siehst du in jeder Stellenbeschreibung, dass Leute mit Berufserfahrung gesucht werden. Man kann nicht denken, dass man superqualifiziert ist, nur weil man studiert hat. Das habe ich mir nicht aus den Fingern gesogen. So sieht heute nun mal die Realität aus.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 08 Sep 2016 03:20 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Wieso? Wenn ein Anschreiben anonymisiert ist, kann man nichts herauslesen. Man sieht aber, wie du Bewerbungen schreibst.

Die meisten werden nicht eingeladen, weil ihr Anschreiben schlecht ist. In dem Wort Bewerbung steckt nicht umsonst "Werbung". Sie soll dich verkaufen und dem Unternehmen zeigen, dass sie ausgerechnet dich brauchen.
Das ist schon alles.

Zitat:
Heutzutage siehst du in jeder Stellenbeschreibung, dass Leute mit Berufserfahrung gesucht werden


Das stimmt nicht. "Heutzutage" kann jeder alles, was er möchte. Man muss es nur versuchen. Du bist sogar länger aus dem Studium draußen als ich. Sowas habe ich in Stellenanzeigen noch nie gelesen. Im Gegenteil, gerade große Unternehmen wollen gezielt Absolventen ohne Berufserfahrung für ihre Traineeprogramme. Dann gibt es auch noch kleine Unternehmen, die ebenfalls gerne anlernen.

Wie viele Bewerbungen hast du geschrieben? Was ist mit einer Traineestelle? Praktika? Mir wurde zum Beispiel nach einem Praktikum eine Stelle angeboten.

Dieser Faden ist nicht wirklich dazu da, etwas zu ändern oder? Lohnt es sich überhaupt, dir helfen zu wollen?

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 12 Sep 2016 00:40 
Nein, ich möchte mir ja gerne irgendwie helfen lassen.

Ich nehme auch gerne Kritik entgegen, denn ich habe Fehler gemacht, keine Frage.
Das Einzige, was für mich zählt, ist meine Frau und ich habe Angst, entlassen zu werden, so dass sie mich verlassen könnte.

Hab bis jetzt so rund 80 Bewerbungen geschrieben.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 12 Sep 2016 04:27 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 23 Jul 2007 20:32
Beiträge: 12171
Wohnort: FFM
Dann geh arbeiten, dann verlässt dich deine Frau nicht.

Bei so vielen Bewerbungen muss der Fehler da liegen. Du wirst dann auch nie zum VG eingeladen?

_________________
Helft uns, das Urlaubssparschweinchen zu füllen und besucht mich auf ebay - ich hab Gameboy Spiele :mrgreen:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Unschöner Job
BeitragVerfasst: 15 Sep 2016 11:19 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 12 Jun 2006 17:15
Beiträge: 1260
Gehe doch mal zur Berufsberatung, findest du an jeder Uni und kannst auch hingehen, wenn du fertig mit dem Studium bist.
Sie werden dir beim Anschreiben, sowie deinem Lebenslauf helfen. Eigentlich muss man für jede Arbeitsstelle den Lebenslauf so zuschneiden, dass er für die bezügliche Stelle passt. Was denkst du, wie viel Zeit jemand aufwendet, der dafür zuständig ist, Bewerbungen auszusortieren? Die Grobsortierung bei 100 Bewerbungen liegt bei vielleicht einer Minute pro Bewerbung. Lass vielleicht auch das Foto weg.

Und Minush hat verdammt recht mit dem, was sie über Geisteswissenschaften schreibt. Du bist vielseitig und überall einsetzbar! Wenn du während des Studiums auch noch gearbeitet hast und einen roten Faden in deinem Lebenslauf herausarbeiten kannst, hast du schon fast gewonnen. Der Verkäufer-Job ist jetzt nicht das, was man mit einem Uniabschluss macht.

_________________
When once you have tasted flight,
you will forever walk the earth with your eyes turned skyward,
for there you have been, and there you will always long to return.
– Da Vinci

Deine Grillen sind meine Ufos


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de