Kummerkasten

Loveletters4you || Kummerkasten-Chat || Romantikecke
Aktuelle Zeit: 21 Nov 2017 20:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ich weiß nicht was ich tun soll (Studium)
BeitragVerfasst: 09 Jan 2017 18:16 
Hey ihr Lieben..

Ich brauche dringend einen Rat. Ich habe das Gefühl, dass ich mit niemanden reden kann, bzw. mir niemand helfen kann, deswegen wär eine andere Meinung mal angenehm. Mir ist in diesem Moment klar geworden, dass mein Leben nicht so funktioniert wie ich es mir wünsche und mir geht es dabei extrem schlecht...

Zur Zeit bin ich für einen gestalterischen Studiengang eingeschrieben, den ich im Oktober begonnen habe. Ich habe nach 6 Wochen gemerkt, dass es mir absolut nicht gefällt, keinen Spaß macht und ich nur unglücklich war. Deswegen habe ich ihn direkt abgebrochen, bzw. gehe einfach nicht mehr hin. Da ich im Juli mein Fachabitur im Zweig Technik mit nem guten Schnitt (1,9) abgeschlossen habe und weil mir Mathe und Physik liegt, habe ich dann entschieden etwas technisches ab Sommersemester in einer anderen Hochschule (München) zu studieren. Die 6 Wochen Studium habe ich in einer Hochschule studiert, bei der ich fast 4h hin und zurück nur unterwegs war im Zug und Auto am Tag, um überhaupt hinzukommen. In der Zeit habe ich gemerkt, dass ich mich komplett ausgeschlossen hab von den Kommilitonen. Ich musste ja immer so lange Zug fahren und war auf den Zug angewiesen. Ich konnte also auch nicht mal mit jemanden dort was machen, weil mir immer klar war, dass ich erst 1:30h - 2h später Zuhause bin und dann nicht mal mehr Zeit für mich habe. Das hat mich zusätzlich zum uninteressanten Stoff extrem unglücklich gemacht. Außerdem haben meine studentischen Leistungen auch wegen der Pendelei gelitten. Ich kann im Zug nicht lernen, da es extrem laut und jedes Mal überfüllt ist.. Deswegen habe ich entschieden, dass ich beim nächsten Studium nicht pendeln werde... Einfach damit ich noch Freizeit, Ruhe und Zeit zum Lernen habe. Ich habe mich also für einen neuen Studiengang entschieden, bei dem ich nach dem Studium auch gut verdienen werde und das in einer anderen Stadt, zu der ich auch ca. 1:40h pro Fahrt brauche um zur Hochschule zu gelangen. (Leider gibts keine Hochschule die näher wäre..) Außerdem ist die Fahrt noch um einiges teurer..

Jetzt zu dem Knackpunkt... Meine Mutter verdient mittelmäßig, mein Vater ziemlich wenig. Sie haben in den Jahren extrem viele Schulden angehäuft und konnten sich nie was leisten. Ohne meine Oma hätte ich absolut nichts, keine Kleidung, keine Klassenfahrten in der Grund/Realschule usw. Das liegt am meisten am Rauchen und Trinken von meinem Vater (der auch immer mit dem Auto zur Arbeit fährt, obwohl er ein bezahltes Zugticket hat) und, dass sich meine Familie viel bestellt, weil meine Mutter zu müde/faul ist zu kochen, bzw. auch richtig zu kalkulieren. Das heißt meine Eltern können mich absolut nicht finanziell unterstützen und das ist, ich weiß nicht wirklich nett, ihre eigene Schuld, dass sie kein Geld haben. Ich kann das einerseits sehr verstehen, aber andererseits macht es mich verrückt. Ich bin nicht undankbar, ich finanziere mich nur durch Ferienjobs, bzw durch meine Oma seit 5 Jahren selbst. Da meine Eltern zusammen aber ein durchschnittliches Einkommen haben (jedoch die Ausgaben nicht miteinbezogen werden) erhalte ich nur ein sehr kleines Bafög (130€). Sie könnten mir wahrscheinlich nicht mal mehr das Kindergeld geben, weil sie ohne noch mehr Schulden machen würden... Das heißt ohne Teilzeitjob kann ich mir kein Studium leisten... und mit Teilzeitjob kann ich einen super Abschluss im Studium komplett vergessen. Dazu kommt noch, dass das Zugticket das doppelte vom Bafög einnehmen würde.

Ich habe mich bei einem Wohnheim für ein Zimmer beworben, hatte ein Vorstellungsgespräch und es scheint alles gut auszusehen. Die Frage ist, wann ich ein Zimmer bekomme..Denn das traurige an der ganzen Sache ist, wenn ich ausziehe bekomme ich ungemein viel mehr Bafög (wegen Wohnzuschlag) und dann könnte mir die Miete für das Zimmer gut leisten und mit einem kleinen Nebenjob ohne die finanzielle Unterstützung meiner Eltern leben. Aber die Chance das Zimmer (in München) zu bekommen ist meiner Meinung nach extrem gering.

Mein Problem ist nun..
Studium mit Wohnheimzimmer -> könnte ich gut finanzieren, ich kann dort wohnen, arbeiten, studieren und hätte genug um zu leben
Studium ohne Wohnheimzimmer -> ich könnte mir nicht mal das Ticket für die Fahrt bezahlen also kann ich das Studium eigentlich vergessen...

Es wirkt aussichtslos... und ich weiß nicht was ich tun soll. ich habe jetzt 5 Monate vergeudet für nichts... Ich will mich auch nicht noch extra neben dem Bafög verschulden.. Das wäre schwachsinnig.. Ein für mich passender Ausbildungsberuf könnte ich nicht finden, weil mir fast keiner interessiert, bzw. für die ich mich beworben habe wurde ich nicht genommen. Ich habe auch überlegt, ob ich nicht dem Kollegleiter des Wohnheims meine Situation schildere und ich vielleicht dadurch größere Chancen habe ein Zimmer ab Studienstart zu bekommen... Ich muss einfach studieren. Ich habe in den letzten Jahren gemerkt wie talentiert ich im naturwissenschaftlichen Bereich bin und ich will das alles nicht wegwerfen. Ich brauche die Herausforderung und will unbedingt mehr lernen...

Ich hoffe ihr habt ein paar aufmunternde Worte, Ideen und Tipps für mich...

Liebe Grüße

Anna


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich weiß nicht was ich tun soll (Studium)
BeitragVerfasst: 09 Jan 2017 19:54 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 04 Mai 2014 07:38
Beiträge: 318
Hey Anna :)

Meiner Meinung nach ist das Pendeln absolut keine Dauerlösung. Ich würde die totale Krise kriegen, das Studium leidet und die sozialen Kontakte auch. Und Letzteres ist auch echt wichtig. Ich denke, du musst dich einfach richtig reinhängen und nach einem Zimmer in München suchen. Nicht nur beim Wohnheim, sondern auch über wg-gesucht.de usw. Das kann vielleicht etwas dauern, bis du etwas findest, aber versuch es immer wieder. Wenn du dich in deinem Studiengang rein fachlich wohl fühlst, würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall dabei bleiben (zumal bei einem weiteren Wechsel das Bafög auch nicht mehr gewährleistet ist, soweit ich weiß.)
Bis dahin musst du dann wohl leider in den sauren Apfel beißen und weiter pendeln, aber wenn du dich richtig reinhängst, kriegst du bestimmt ein Zimmer. Gerade zum Wechsel vom WS auf SS ist die Chance bestimmt ganz gut, weil nicht so viele Erstis kommen, aber einige Leute mit ihrem Studium fertig werden. :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich weiß nicht was ich tun soll (Studium)
BeitragVerfasst: 09 Jan 2017 20:14 
Hey :)

Danke für deine Antwort.

Ja du hast Recht, dass das Pendeln auf Dauer keine Lösung ist. Vor allem ist das für mich überhaupt nicht finanzierbar... ich habe jetzt seit Dezember jeden Tag nach einem wG Zimmer gesucht, nur sind alle einfach viel zu teuer. Habe mich auch bei jedem privaten Wohnheim beworben und auch bei dem vom Studentenwerk. Leider findet man schwer ein Zimmer unter 500€ und mit dem wenigen Bafög kann ich mir das schwer leisten.. Münchner Wucherpreise Nur ein Wohnheim hat sich gemeldet und ich hatte da auch schon ein Gespräch. Verlief eigentlich gut aber der Leiter hat mir gesagt, dass es gut sein kann, dass ich noch warten muss um einen Platz zu bekommen. Habe morgen einen WG Besichtigungssystem aber das Zimmer kostet auch 490€ und mit 320€ Bafög müsste ich so schnell wie möglich einen Nebenjob finden, aber ich habe nichtmal in meiner Heimatstadt geschafft einen Nebenjob zu bekommen. Es kann sein, dass ich keinen bekomme und dann kann ich das Zimmer nicht finanzieren. Das Wohnheimzimmer würde nur 220€ kosten und somit habe ich noch Spielraum, falls die Suche nach einem Job länger dauern würde..


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich weiß nicht was ich tun soll (Studium)
BeitragVerfasst: 09 Jan 2017 21:16 
Benutzeravatar
Offline

Registriert: 04 Mai 2014 07:38
Beiträge: 318
Kommt für die ansonsten ein Studienkredit in Frage, um kleine Differenzen zu überbrücken?
Nach langem Hin und Her habe ich mich auch dafür entschieden. Solange man etwas halbwegs Sicheres studiert, womit man später auch eine halbwegs gute Jobaussicht hat, ist das vielleicht keine schlechte Option.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich weiß nicht was ich tun soll (Studium)
BeitragVerfasst: 09 Jan 2017 22:00 
Das wär für mich so die letzte wirklich letzte Möglichkeit.. ich weiß nicht ob ich mir unbedingt noch mehr Schulden anhäufen sollte, da ich Bafög auch noch abbezahlen muss. Aber es wäre ne zeitweilige Lösung. Danke dir für die Antwort.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich weiß nicht was ich tun soll (Studium)
BeitragVerfasst: 14 Jan 2017 12:03 
Wenn ich das alles so lese und diese finanziellen Schwierigkeiten höre und dann schon ein Studium abgebrochen. Da kann man nur raten, sehe zu, daß Du eine vernünftige Lehre machst und auf eigenen Beinen stehen kannst. Vielleicht gibt es ja etwas, was dann eine spätere Weiterbildung ermöglichst oder ein anschließendes Studium. So wird das meiner Meinung nichts. Zuviel Unwegbarkeiten und kein ideales Elternhaus.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich weiß nicht was ich tun soll (Studium)
BeitragVerfasst: 17 Jan 2017 18:42 
Offline

Registriert: 04 Feb 2014 14:34
Beiträge: 184
Gerade im technischen Bereich und an der FH München kann man auch eine HiWi-Tätigkeit als Tutor annehmen.

Wenn dir das technische Studium liegt und die Studienrealität einigermaßen erträglich ist, würde ich empfehlen, den Studiengang weiterzuverfolgen. Ein abgebrochenes Studium im gestalterischen Bereich zugunsten eines technischen Studiums halte ich für kein Problem.

Hast du es schon bei kirchlichen Trägern probiert? Alternativ kann man sich auch nach Inseraten in den Zeitungen umschauen: In München wohnen viele ältere Menschen, die gegen Untersützung im Haushalt Studenten Wohngelegenheiten bieten.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de