Herzlich Willkommen in deinem kreativen Ideenreich, Anonymous, mit vielen Bastelanleitungen für romantische und selbstgebastelte Geschenke!




Spiele

Spiele

Beitragvon Stella. » 07.02.2005 06:31




Links




Schiffe versenken

  • Die Schiffe sind Körperteile, wenn man eins trifft, muss man demjenigen einen Kuss geben, wenn man es versenkt dieses Körperteil 2 min lang verwöhnen.


Stadt, Land, Fluss

  • es dürfen nur Begriffe verwendet werden, die der Partner mag, Kategorien: Tätigkeit, Essen/Getränk, Adjektiv, Tier, Gegenstand, Lied...
  • Vorlage 1
  • Vorlage 2


Herzpinnwand

  • Brett in Herzform mit einem Lack bestreichen, der Metallpartikel enthält (erhältlich im Baumarkt)
  • Magnete oder Magnetpfeile nutzen


Monopoly

  • wie beim normalen bingo (dort hat man karten mit zahlen, nicht symbolen) wird ein symbol bestimmt (hier durch ne drehscheibe, bei bingo meist durch aussuchen einer zahl, kugeln, würfel usw.), wer dieses symbol hat darf es zudecken.
    wer als erstes eine linie (vertikal, horizontal oder diagonal) fertig hat, hat gewonnen. manche spielen es auch so, dass es 4 gewinner geben kann.
    bei dem body bingo wirds bestimmt so sein, dass man das symbol, wenn man es denn hat, nicht einfach nur abdeckt, sondern vorher schaun muss in welcher reihe es liegt und diese aktion dann durchführen muss.

Zum Beispiel:

  • der pfeil zeigt auf den fuß, auf der platte liegt der fuß unter "massage", also muss man dem anderen eine fußmassage geben und kann dann das symbol zudecken. wenn ihr 5 Body Bingo Chips in einer Reihe oder in jeder von den 4 Ecken von eurer Body Bingo Karte habt könnt ihr euch euren "Preis" abholen. das war jetzt der wichtigste Satz...


Wie man auf spielerische Art seine Wünsche äußert

  • "Sie lieben sich, fallen aber nicht mehr ständig übereinander her!"
  • So begann ein Artikel zu einem neuerlichen Sextipp den ich in einer Frauenzeitschrift, welche meine Freundin regelmäßig konsumiert, lesen durfte. „Es lässt sich wieder ändern“, verspricht der Bericht weiter. Als Lösung wird ein kleines Spiel vorgeschlagen, bei dessen Ergebnis dem Partner Ereigniskarten vorgelegt werden können. Diese haben natürlich Sex zur Aufgabe.
  • Aber genauer: Um der Flaute entgegen zu wirken, sollen die Partner ein kleines Spiel durchführen. Dauer: eine Woche oder auch 14 Tage, ganz nach Wunsch. Hinter dem Spiel steckt die Idee, dass man dem Partner seine Sex-Fantasien und geheimen Wünsche auf spielerische Art mitteilen kann und diese dann am Ende auch zur Erfüllung kommen. Jeder schreibt fünf Fantasien auf „Wunschkarten“ - z.B. „Du verbindest mir die Augen, ziehst mich aus und küsst meinen Körper Zentimeter für Zentimeter“, oder: „Wir treffen uns in der Mittagspause und haben Sex im Parkhaus“ etc. Die Wünsche müssen natürlich erfüllbar sein und sollten den Partner nicht schocken.
  • Wer also von Natursekt träumt, aber einen Partner mit Reinlichkeitsfimmel hat, sollte sich diesen Wunsch wohl eher verkneifen. Die Karten werden anschließend versteckt. Nun gilt es Punkte sammeln. Und zwar durch tolles Verhalten im Alltag. Jeden Tag werden gemeinsam die Punkte gezählt und in eine Liste eingetragen.
  • Nett sein und Punkte sammeln
  • Als Pluspunkte werden vorgeschlagen: + 5 Für kleine aber feine Geschenke die man dem Partner macht. + 10 Auf die Leiblingssendung im Fernsehen verzichten (z.B. Sportschau). + 5 Den Partner mit einer Massage verwöhnen. + 10 An einem x-beliebigen Tag ein aphrodisierendes Menü kochen. + 5 Sich auch für den Fernsehabend schick machen. + 5 Den ganzen Sonntag im Bett bleiben. + 10 Dem Partner am Telefon andeuten, was man mit ihm vorhat (weitere + 15, wenn er/sie dann gleich heimkommt). Extra Pluspunkte gibt es für Komplimente und Scherze.
  • Abzüge geben soll es für folgendes Verhalten: - 10 In Pantoffeln und Labberschlafanzug Rumrennen. - 5 Den Fernseher nie vor ein Uhr nachts ausschalten. - 10 Sex mit einer schlechten Ausrede ablehnen. - 5 Abends gesalzene Radieschen und Wurstsalat mit Zwiebeln essen. - 5 Sexspielzeug unanständig finden. Extra Minuspunkte gibt es für jeden Quadratzentimeter Haut des Liebsten, den man noch nie geküsst hat.
  • Den Partner überzeugen stellt
    die größte Hürde dar
  • Diese Listen sind natürlich individuell zu erweitern und abzuändern. Der mit den meisten Punkten darf am Ende der vereinbarten Zeit, eine Woche oder 14 Tage, dem Partner die Karten verdeckt vorlegen. Der Partner muss dann eine Karte aus dem Stapel ziehen und den Wunsch erfüllen. Auch für die Umsetzung der Pflichtaufgabe sollte eine Frist vereinbart werden, ansonsten wirds wieder nichts mit dem Sex.
  • Dieses Spiel scheint wirklich alltagstauglich zu sein. Zumindest wenn man es schafft seinen Partner von dieser Idee zu überzeugen. Und das ist wohl die größte Hürde. Viele Frauen werden in dem Spiel wohl einen Versuch des Mannes sehen, seine komischen Sexgelüste erfüllt zu bekommen. So musste auch ich meiner Freundin versprechen, nichts auf die Karten zu schreiben, was nicht irgendwie schon zwischen uns geklärt war. Außerdem bekam jeder eine so genannte Veto-Karte, mit dem einmalig ein Wunsch abgelehnt werden durfte.
  • Das Spiel führte zu einem besseren Miteinander und regelmäßigem Sex
  • Während ich meine Karten eher aufs sexuelle bezog, ging es bei ihren Wünschen eher darum, öfter, völlig egoistisch, verwöhnt zu werden.
  • Also musste ich mich doppelt anstrengen um meine Wunschkarten ausspielen zu können. Auf unsere Liste der Plus- und Minuspunkte setzten wir vor allem generelle Ansprüche an den Partner im Alltag und Dinge, die einem eh schon immer gestört haben.
  • Somit führte das Spiel zunächst zu einer bedachteren Umgangsweise miteinander. Doch während ich durch mein Verhalten vor allem versuchte meine Wunschkarte ausspielen zu können, lag ihr Interesse wohl eher darin eben das zu verhindern… Letztlich profitierten wir beide davon und zumindest einmal die Woche war Sex garantiert. Nachteilig wirkte sich lediglich aus, dass der Sex relativ festgelegt auf einen Tag in der Woche war.
  • Wenn das Spiel aber von beiden wirklich ernst genommen wird und man es auch gemeinsam bis in letzter Konsequenz durchzieht, ist es ein absoluter Erfolg. Schließlich ist Sex doch ein Spiel und dieser lockere Umgang kann wie eine Therapie wirken.
    Damit du von deinem Partner verwöhnt wirst, musst du natürlich dafür etwas leisten. Lege dich auf den Rücken und stelle dir das Spiel auf deinen Bauch.
  • Jetzt musst du durch Heben und Senken deines Po`s versuchen, die Glaskugel vom Start ins Ziel zu balancieren. Dazu hast du 2 Versuche. Wenn du es schaffst, wirst du zur Belohnung mit der gewürfelten Aufgabe verwöhnt!
    Ein Beispiel einer Strafe:

    Dein Partner darf Gummibärchen o.ä. auf seinem Körper verteilen und du mußt diese mit verbundenen Augen und nur mit deinem Mund finden und abschlecken.


Begegnung mit der Lust

  • Hab grad was entdeckt. Da gibts ein Spiel, das funktioniert wie Kniffel. Das heißt Begegnung mit der Lust Quicky und hat 2 Spielblöcke. Eins für die Frau und eins für den Mann. Jedes Bild auf den Blättern stellt eine vorgegebene Handlung dar,die man dann erhält,wenn man alle danebenstehenden Punkte ausgefüllt hat.Mit jedem Würfeln darf der Spieler die gewürfelte Zahl in einem Punkt seiner Wahl eintragen. Es ist auch möglich bei seinem Gegenspieler eine gewürfelte Zahl einzutragen,z.B.um ihm eine Handlung aufzuerlegen,die er nicht so zügig versucht auszufüllen.Ist bei einem Bild jeder dazugehörige Punkt mit einer unterschiedlichen Würfelzahl ausgefüllt,erhält man die dargestellte Handlung von seinem Mitspieler ausgeführt. Das kann man auch selber machen.


Trinkspiel

Bild
  • ein "Mäxchen-Set" selbst gestalten (Spiel ist ziemlich beliebt)
  • 2 schöne bunte Würfel (z.B aus Fimo)
  • einen Würfelbecher (z.B Serviettentechnki)
  • eine Unterlage (z.B ein cooles Foto einlaminieren)


Wer ist es? selber gestalten
  • Die Personen-Kärtchen ausmessen und Fotos (von euch, von Freunden, von Familie, ...) in der passenden Größe ausdrucken / entwickeln lassen. (Jedes Foto 3mal!!!)
  • Wichtig ist, dass die Personen auf den Fotos halt mal ne Brille aufhaben, mal irgendeine Kopfbedeckung, vielleicht mal böse und mal freundlich gucken, Ohrringe tragen oder nicht, vielleicht auch ne Kette tragen oder nicht, ...
    Es sollten Portrait-Fotos sein, aber ein Portrait kann man ja aus einem größeren Foto auch ausschneiden!
  • Die Idee hatte mein Freund, nachdem ich ihm oft erzählt habe, wie gern ich das Spiel als Kind gespielt habe und dass es doch schön wäre, wenn ich das Spiel nochmal haben würde. Jetzt habe ich es zu Weihnachten bekommen. :D
    Er hat Fotos von der Behindertenfreizeit genommen, auf der wir uns kennengelernt haben! (Daher gibt's jetzt keine Fotos dazu!)
Benutzeravatar
Stella.
 
Registriert: 30.11.2007 10:43
Wohnort: im 7 Himmel

Re: Spiele

Beitragvon suchagoodgirl » 16.01.2010 09:55

Aus einem anderen Thread:

Ereigniskarten:
-konzert von xy gehe 3 felder vor
-du hast geb. und darfst dir was wünschen
-welche wünsche hast du für die bez.
Benutzeravatar
suchagoodgirl
 
Bilder: 2430
Registriert: 15.01.2005 12:46
Wohnort: somewhere near the milkyway

Re: Spiele

Beitragvon eropoly » 05.12.2010 22:48

Hi ich wollte euch nur auf einen kleinen Fehler in euer Sammlung aufmerksam machen. Die Seite für Eropoly ist leider schon seit längerm Down. Allerdings habe ich eine ähnliche Seite gefunden.

Auf http://www.eropolykarten.de kann man sich das Spiel herunterladen und sich auch Karten erstellen. Ich hoffe ich konnte helfen.
eropoly
 


Zurück zu Die Sammlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste